Direkt zum Inhalt
Die Wyschywankas aufgestellt
Zurück
Ausstellungseröffnung

Wyschywanka: Kunstinstallation

Montag, 27.6.2022, 18:30 – 19:30

Ein besticktes Hemd - Wyschywanka - ist ein fester Bestandteil der ukrainischen Nationaltracht: Sie wird den Neugeborenen angezogen, an Wochen- und an Feiertagen getragen, in ihr werden wichtige Lebensereignisse gefeiert und der letzte Abschied von einem Menschen genommen.  Das Muster der Ornamente, die Gestaltung und die Farben wurden von Generation zu Generation weitergegeben und sind Tradition. Heute sind sie zu einem Symbol der unabhängigen Ukraine geworden.
 
Traditionell bestickten Frauen Hemden für ihre Männer, um sie vor Krankheiten, Unglück oder einer Kugel im Krieg zu schützen. Wyschywanka ist ein Talisman und ein Symbol der Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen mit den Liebsten. Viele Frauen aus der Ukraine, die jetzt in Berlin sind, haben dort ihre Brüder, Ehemänner, Söhne und ihr Zuhause zurückgelassen.

Die Künstlerinnen Maria & Natalia Petschatnikov haben 19 ukrainische Künstlerinnen eingeladen, solche Hemden in Orignalgröße aus Holz zu gestalten. Im Parlament der Bäume gegen Krieg und Gewalt, dem letzten authentischen Rest der Berliner Mauer im Regierungsviertel, zeigen wir das Ergebnis: 20 Wyschywankas als Kunstinstallation. Sie stehen als Zeichen für Solidarität und Sehnsucht nach geliebten Menschen in Zeiten des Krieges und erinnern an den Wert von Freiheit und Demokratie.

Programm zur Eröffnung

Begrüßung: Prof. Dr. Axel Klausmeier, Direktor der Stiftung Berliner Mauer
Projekteinführung durch die Künstlerinnen
Dank: Maria und Natalia Petschatnikov
Musik: Rostislav Mazurkevich
anschließend Rundgang durch die Installation
Austausch und Empfang

Die Kunstinstallation ist bis zum 17. Juli 2022 zu sehen.

Standort
Parlament der Bäume
Zielgruppe
Erwachsene
Kosten
kostenfrei
Treffpunkt

Parlament der Bäume gegen Krieg und Gewalt
Schiffbauerdamm (neben Bundespressekonferenz Hausnr. 40) 10117 Berlin

Info

Anmeldung erforderlich bis zum 23. Juni 2022 an anmeldung [at] stiftung-berliner-mauer.de

Künstlerin bemalt ein Wyschywanka

Künstlerin bemalt ein Wyschywanka

Beteiligte Künstlerinnen:

Olha Buravchuk, Odessa/Kiew
Künstlerin, Archäologin, Dozentin für Kunstgeschichte und Kulturwissenschaften

Hanna Desiatnychuk-Papushenko, Kiew
Architektin, Designerin, Künstlerin

Lina Fedorenko, Kiew
Architektin, Designerin, Künstlerin

Eliza Iemelianova, Kharkiv
Künstlerin, Designerin

Olena Ivaskiv, Ternopil
Stellvertretende Direktorin des methodischen Zentrums für technische Hochschulen

Oksana Khashchevska, Ternopil
Designerin, Wandmalerei Künstlerin

Nataliya Kholodna, Kharkiv
Programmiererin, Mathematiklehrerin

Elena Kichkurno, Kharkiv
Designerin, Künstlerin

Tetiana Kravhenko, Dnipro
Schuhdesignerin

Natalya Levchenko, Kiew
Architektin, Designerin

Eleonora Lieptsova, Kharkiv
Künstlerin, Printdesignerin

Lisana Makarova, Kiew
Kunsthandwerksmeisterin, Ethnopsychologin

Natalya Nikitenko, Kharkiv
Modedesignerin

Natalya Pukhova, Kiew
Marketingexpertin, Künstlerin

Tamara Romanova, Kiew
Künstlerin, Dekorateurin, Kunstpädagogin

Vik Savi, Ternopil / Hamburg
Künstlerin

Tetiana Sklyar, Odessa / Berlin
Künstlerin

Zhanna Strizenko, Kiew
Künstlerin

Daria Tiuiakpaieva, Kharkiv
Künstlerin, Fotografin, Kunstpädagogin

Nach oben