STELLEN

 

BAUKOORDINATORIN (W/M/D)

Die Stiftung Berliner Mauer ist durch Gesetzesbeschluss vom 17. September 2008 als rechtsfähige Stiftung des öffentlichen Rechts errichtet worden. Zur Stiftung gehören die Standorte Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße, die Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde, die East Side Gallery und die Gedenkstätte Günter Litfin.

Die Stiftung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n BaukoordinatorIn (w/m/d)

in mindestens 70%iger Teilzeit (E 13, TV-L Berlin) in 2021 und in 85%iger Teilzeit in 2022, vor allem für die Entwicklung einer Ausstellung am Standort East Side Gallery, aber auch für die institutionellen Bauaufgaben. Die Beschäftigungsposition ist überwiegend aus Drittmitteln finanziert und bis zum 31.12.2022 befristet. Eine Verlängerung (projektabhängig mit einer Änderung des Umfangs der Teilzeit) wird angestrebt. Eine sorgfältige Einarbeitung in die Aufgaben der Position wird zugesichert.

Ihre Aufgaben:

  • Koordination der projektbezogenen und institutionellen Bau- und Planungsaufgaben der Stiftung (Bedarfs- und Raumprogramme, konkurrierende Entwurfsverfahren, fachplanerische Anforderungen, Vergabe und Steuerung von Bauaufträgen)
  • Vertretung der Stiftung in allen projektbezogenen und institutionellen Grundstücksfragen (Ankäufe, Baulasten, Nutzungsverträge, Vertretung der Stiftungsinteressen bei Beurkundungen und andern Grundstücksgeschäften, Kommunikation mit Anrainern)
  • Steuerung der jährlichen Bauaufgaben sowie der denkmal- und landschaftspflegerischen Aufgaben der Stiftung
  • Steuerung und bauliche Begleitung von Ausstellungskonzepten in Kooperation mit HistorikerInnen, GestalterInnen, VertreterInnen der historisch-politischen Bildung und weiteren FachplanerInnen
  • Wissenschaftliche Aufbereitung dieses Aspekts der Stiftungstätigkeiten (Gedenkstättenentwicklung, Denkmalpflege)

Ihr Profil:

  • ausgewiesene Erfahrungen in der Steuerung von Bauaufgaben, insbesondere in Denkmalbereichen sowie im Bestand und gebauten Umfeld
  • AnsprechpartnerIn der Stiftung und Schnittstelle zu externen Dienstleistern
  • Unterstützung bei der bautechnischen Beratung des Ausstellungsteams
  • Abstimmung mit dem Planungsteam und Koordination der Planungsbeteiligten
  • Planungsterminplanerstellung, -steuerung und -überwachung
  • Vertrags-, Kosten- und Nachtragsmanagement
  • gute Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Bau- und Planungsrecht (BauGB, BauO)
  • gute Kenntnisse im Grundstücksrecht
  • praktische Erfahrungen im Vertrags- und Vergaberecht (VOB, AVB, HOAI, ABau)
  • gute Kenntnisse im Denkmalschutzrecht
  • Kenntnisse von Förderprogrammen
  • sehr gute Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • verhandlungs- und durchsetzungsstark sowie belastbar

Die Stiftung Berliner Mauer hat den Anspruch, eine diskriminierungskritische Arbeitgeberin zu sein. Das Stellenangebot richtet sich an alle InteressentInnen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität. Wir sehen uns der Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie der alltäglichen Förderung von Diversität verpflichtet. Wir freuen uns über Bewerbungen aller Nationalitäten sowie von Menschen mit eigener oder familiärer Flucht- oder Migrations­geschichte. Anerkannt schwerbehinderte BewerberInnen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis spätestens zum 12. April 2021 unter Nennung der Kennzahl 05/2021, dem Betreff „BaukoordinatorIn“ und dem Medium, über das Sie auf die Stiftung aufmerksam wurden, ausschließlich per E-Mail und in einer pdf-Datei an:

bewerbung@stiftung-berliner-mauer.de

Im Rahmen des Auswahlverfahrens entstehende Reisekosten werden nicht erstattet.

Datenschutzhinweis:
Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich mit der Speicherung und Weiterverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bis 3 Monate nach Abschluss des Bewerbungsprozesses einverstanden.