STELLEN

 

WISS. MITARBEITERIN (M/W/D) IM BEREICH HISTORISCH-POLITISCHE BILDUNGSARBEIT

Die Stiftung Berliner Mauer ist durch Gesetzesbeschluss vom 17. September 2008 als rechtsfähige Stiftung des öffentlichen Rechts errichtet worden. Zur Stiftung gehören Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße, die Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde, die East Side Gallery und die Gedenkstätte Günter Litfin.

Zweck der Stiftung ist es, die Geschichte der Berliner Mauer und der Fluchtbewegungen aus der Deutschen Demokratischen Republik als Teil und Auswirkung der deutschen Teilung und des Ost-West-Konflikts im 20. Jahrhundert zu dokumentieren und zu vermitteln sowie deren historische Orte und authentische Spuren zu bewahren und ein würdiges Gedenken der Opfer kommunistischer Gewaltherrschaft zu ermöglichen.

Die Stiftung Berliner Mauer sucht im Rahmen eines befristeten Arbeitsverhältnisses für eine Elternzeitvertretung am Standort Gedenkstätte Berliner Mauer ab dem 01.01.2021 bis voraussichtlich zum 31.03.2022

eine/n wissenschaftliche/n MitarbeiterIn (m/w/d) im Bereich historisch-politische Bildungsarbeit.

Die Vergütung erfolgt nach TV-L EG 13 und ist als Teilzeitbeschäftigung mit einem Umfang von 75 % (30 h/Woche) vorgesehen.

Aufgaben

  • Konzeption und Durchführung von Bildungsprojekten für unterschiedliche Zielgruppen
  • Konzeption und Durchführung adressatenspezifischer Seminar-, Führungs- und weiterer Vermittlungsformate
  • Mitarbeit in Sonderprojekten der Stiftung Berliner Mauer
  • Konzipierung und Durchführung von Fortbildungen für LehrerInnen und MultiplikatorInnen
  • Erstellung von zielgruppenspezifischen Lernmaterialien
  • Betreuung der freiberuflichen Guides und politischen BildnerInnen, speziell fachliche Anleitung und Weiterbildung, Evaluation
  • Projektmanagement in Zusammenarbeit mit dem Direktor: Terminierung, Organisation, inhaltliche Koordinierung und fachliche Betreuung von Werkvertragsnehmern und Dienstleistern im Rahmen der Bildungsarbeit
  • Fachwissenschaftliche Publikationen und Vortragstätigkeit zu Bildungsarbeit und Erinnerungskultur
  • Beratung von Schüler*innen in der Vorbereitung auf den mittleren Schulabschluss und die 5. Prüfungskomponente des Abiturs, Bereitstellung von Arbeitsmaterialien
  • Bearbeitung von Fachanfragen
  • Stellung und Bearbeitung von Förderanträgen/Kostenplänen für Drittmittel im Bereich der Bildungsarbeit
  • Konzipierung und Durchführung von Abendveranstaltungen
  • Abfassen von Vergabevermerken bei Beauftragungen im Zusammenhang mit der Bildungsarbeit

Anforderungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium eines geistes- bzw. sozialwissenschaftlichen Faches, Promotion erwünscht
  • mehrjährige Erfahrung in der Bildungsarbeit in Gedenkstätten und/oder Museen, speziell mit SchülerInnen und MultiplikatorInnen
  • Erfahrung in der interkulturellen Bildungsarbeit
  • Erfahrung in interdisziplinärer und internationaler Projektarbeit
  • Kenntnisse und Netzwerkarbeit in der Gedenkstätten- und Museumslandschaft
  • umfassende Kenntnis der deutschen Zeitgeschichte
  • Kenntnisse im Haushaltsrecht und in der Budgetplanung
  • Fähigkeit, eine Vielzahl heterogener Aufgabenbereiche eigenverantwortlich inhaltlich auszugestalten und organisatorisch effizient umzusetzen
  • Sehr gute Kenntnisse der gängigen EDV-Kenntnisse (insbesondere Office-Anwendungen)
  • Verhandlungssichere Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
  • Hohe Motivation und Selbständigkeit, Team- und Kommunikationsfähigkeit

Die Stiftung Berliner Mauer hat den Anspruch, eine diskriminierungskritische Auftraggeberin zu sein. Wir sehen uns der beruflichen Gleichstellung aller Geschlechter und Lebensformen verpflichtet sowie der alltäglichen Förderung von Diversität. Wir freuen uns über Bewerbungen aller Nationalitäten sowie von Menschen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per E-Mail bis zum 01.11.2020 an die Stiftung Berliner Mauer: bewerbung@stiftung-berliner-mauer.de

Ansprechpartnerin
Bettina Effner (Stellv. Direktorin und Leiterin der Bildungsabteilung)
Stiftung Berliner Mauer / Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde
Marienfelder Allee 66/80
12255 Berlin

Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich am 23.11.2020 in der Gedenkstätte Berliner Mauer statt.

Datenschutzhinweis
Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich mit der Weiterverarbeitung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten bis 3 Monate nach Abschluss des Bewerbungsprozesses einverstanden.

STUDENTISCHE HILFSKRAFT (BIS ZU 20 STUNDEN/WOCHE)

Die Stiftung Berliner Mauer sucht ab 1. Januar 2021

eine studentische Hilfskraft (m/w/d),

bis zu 20 Stunden/Woche, für die Gedenkstätte Berliner Mauer im Bereich Historisch-politische Bildungsarbeit.

Aufgaben

  • Bearbeitung von Seminaranfragen über das Buchungssystem (Datenbank)
  • Unterstützung bei der Organisation und Vorbereitung von Seminarveranstaltungen
  • Pflege der Adressdatenbank
  • Allgemeine Zuarbeiten (Recherche, Kopieren etc.)

Vergütung: Euro 12,50 brutto / Std.

Anforderungen

  • InteressentInnen sollten ein geistes- bzw. sozialwissenschaftliches Fach studieren und das Grundstudium/Bachelorstudium abgeschlossen haben
  • Kenntnisse der Zeitgeschichte und das Interesse für die Geschichte der deutschen Teilung sind erwünscht
  • Ausgeprägte organisatorische Fähigkeiten
  • Sehr gute Kenntnisse in der Anwendung des MS Office-Pakets (v.a. Excel, Word, PowerPoint)
  • Kenntnis und Erfahrung in der Anwendung verschiedener Datenbanken
  • Hohe Kommunikationsfähigkeit und selbständiges Arbeiten
  • Fähigkeit, Arbeitsabläufe im Zusammenhang zu denken, umzusetzen und auch bei hohem Arbeitsanfall stets den Überblick zu wahren
  • Medienkompetenz
  • Zeitliche Flexibilität
  • Fremdsprachenkenntnisse: Englisch gut in Wort und Schrift
  • Hohe Belastbarkeit, Teamfähigkeit und Eigeninitiative

Die Stiftung Berliner Mauer hat den Anspruch, eine diskriminierungskritische Arbeit­geberin zu sein. Wir sehen uns der beruflichen Gleichstellung aller Geschlechter und Lebensformen verpflichtet, besonders der Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie der alltäglichen Förderung von Diversität. Wir freuen uns über Bewerbungen aller Nationalitäten sowie von Menschen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte. Anerkannt schwerbehinderte BewerberInnen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per E-Mail bis zum 02.11.2020 an die Stiftung Berliner Mauer: bewerbung@stiftung-berliner-mauer.de

Ansprechpartnerinnen
Anja Bellmann und Dr. Katrin Passens
Stiftung Berliner Mauer – Gedenkstätte Berliner Mauer
Bernauer Straße 111,
13355 Berlin

Das Bewerbungsgespräch findet voraussichtlich am 24. November 2020 vormittags statt.
Im Rahmen des Auswahlverfahrens entstandene Reisekosten werden nicht erstattet.

Datenschutzhinweis

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich mit der Weiterverarbeitung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten bis 3 Monate nach Abschluss des Bewerbungsprozesses einver­standen.