Direkt zum Inhalt
Zeitzeugin im Gespräch

© Stiftung Berliner Mauer, Foto: Matthias Stange

Zurück
Zeitzeugengespräch

Zeitzeugengespräch

Wir bieten Gespräche zu diesen Themen:

  • Alltag in der Bernauer Straße in den 1950er und 1960er Jahren
  • Leben im Grenzgebiet an der Bernauer Straße in den 1970er und 1980er Jahren
  • Leben mit der Mauer in West-Berlin
  • Alltags- und Fluchterfahrungen einer blinden Frau
  • Flucht und Fluchthilfe (Autoversteck)
  • Flucht und Fluchthilfe (Tunnel in der Bernauer Straße)
  • Flucht- und Hafterfahrungen
  • Jugendopposition in den 1980er Jahren in Ost-Berlin
  • Flucht über Ungarn 1989
  • Alltagserfahrungen eines mosambikstämmigen Mannes in Ost-Berlin und nach dem Mauerfall

Empfohlen ab 16 Jahren.

Die Zeitzeugengespräche können auch als Videokonferenz gebucht werden. Weitere Informationen zu diesem digitalen Angebot finden Sie hier.

Die vor Ort stattfindenden Zeitzeugengespräche können Sie auch zusammen mit einer Überblicksführung buchen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ort
Gedenkstätte Berliner Mauer
Für wen
Erwachsene, Schulen & Organisationen
Dauer
1,5 Stunden
Sprache
Deutsch
Kosten
Schülerinnen & Schüler kostenfrei, Erwachsene 5,00 €, ermäßigt 3,00 € pro Person. Bei Gruppen unter 10 Personen fällt ein Sockelbetrag in Höhe von 50,00 € an.
Info

Das Angebot kann auch in Deutscher Gebärdensprache gebucht werden. Bitte informieren Sie uns bei der Anmeldung.

Barrierefreiheit

Die Seminarräume im Besucherzentrum und Dokumentationszentrum sind über Fahrstühle zu erreichen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Zum Buchungsformular

Kombiangebot

Führung an der Bernauer Straße

Wir empfehlen eine ergänzende Überblicksführung.

Zur Buchung
Führung an der Bernauer Straße
Nach oben